Versicherungsseite » Krankenhaustagegeldversicherung sinnvolle Absicherung bei stationärer Behandlung

Krankenhaustagegeldversicherung sinnvolle Absicherung bei stationärer Behandlung

Die Krankenhaustagegeldversicherung gilt für viele als eher nicht so wichtig. Denn normalerweise sollen die ausstehenden Kosten für den Lebensunterhalt, mit Hilfe einer Krankentagegeldversicherung abgedeckt werden. Wenige bedenken, dass aber gerade ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus mit weiteren zusätzlichen Kosten verbunden sein kann.

 

Die Krankenhaustagegeldversicherung gilt für viele als eher nicht so wichtig. Denn normalerweise sollen die ausstehenden Kosten für den Lebensunterhalt, mit Hilfe einer Krankentagegeldversicherung abgedeckt werden. Wenige bedenken, dass aber gerade ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus mit weiteren zusätzlichen Kosten verbunden sein kann.

 

Zusatzkosten mit der Krankenhaustagegeldversicherung auffangen

Eine Krankenhaustagegeldversicherung zahlt Ihrem Versicherungsnehmer für jeden Tag welchen er stationär im Krankenhaus behandelt wird, einen festen Betrag aus. Die Höhe des Krankenhaustagegelds legt der Versicherungsnehmer bei Abschluss der Versicherung selbst fest. Der Hintergrund für den Abschluss dieser Versicherung besteht in den möglichen Zusatzkosten. Insbesondere wenn der Versicherungsnehmer Familie besitzt, können hohe Zusatzkosten durch einen stationären Aufenthalt entstehen. Sei es das ein Familienmitglied durch das so genannte „Rooming In“ in das Zimmer des Versicherungsnehmers einzieht. Für ein Rooming In entstehen dem Versicherungsnehmer zusätzliche Kosten, die nicht alle Krankenvollversicherungen übernehmen. Auch kann ein stationärer Aufenthalt die Einstellung einer Haushaltshilfe notwendig machen. Selbst die zusätzlichen Kosten für Fahrten von Familienangehörigen können für eine Krankenhaustagegeldversicherung sprechen.

 

Vorteile des Krankenhaustagegelds

Die Auszahlung/en einer Krankenhaustagegeldversicherung sind grundsätzlich steuerfrei. Das heißt das Krankenhaustagegeld steht dem Versicherungsnehmer im vollen Umfang zur Verfügung. Zudem werden die Auszahlung nicht mit anderen Leistungen von anderen Versicherungen verrechnet. Außerdem ist die Auszahlung des Krankentagegelds nicht zeitlich befristet und wird solange ausgezahlt, wie der Versicherungsnehmer sich in der stationären Behandlung befindet.