Helvetia Petcare Hundekrankenversicherung im Komfort Schutz

Für viele Menschen gehört der eigene Hund zur Familie und ist ein treuer Begleiter im alltäglichen Leben. Natürlich soll es dem eigenen Hund immer gut gehen und im Fall einer Krankheit entsprechend behandelt werden. Allerdings kostet die Gesundheit des eigenen Hundes durchaus viel Geld. Während vielleicht die grundlegend wichtigen Schutzimpfungen, Floh- und Zeckenmittel, Wurmkuren, Zahnprophylaxe und Check-ups nicht selbst bezahlt werden können, sieht dies bei einer notwendigen Operation eventuell schon anders aus. Eine Operation inklusive deren Vor- und Nachbehandlungen kann schnell bis zu 3.000 Euro und Mehr kosten. Damit die medizinische Behandlung des eigenen Hundes nicht von der eignen finanziellen Lage abhängig ist, können Hundebesitzer eine so genannte Hundekrankenversicherung abschließen. Hierbei handelt es sich um Grunde um eine normale Krankenversicherung, allerdings dass diese für die medizinische Versorgung von Hunden aufkommt. Die Helvetia Versicherung bietet mit Ihrem Petcare Programm eine attraktive Hundekrankenversicherung.

 

Helvetia Petcare Hundekrankenversicherung im Komfort Schutz

Hundebesitzer haben bei der Helvetia Versicherung die Auswahl zwischen einem Basis und einem Komforttarif. Wirklich zu empfehlen ist allerdings der Komfortschutz, da dieser einen wirklich guten Leistungsumfang beinhaltet.

So erstattet die Helvetia Hundekrankenversicherung im Komfortschutz 80% der Kosten welche für eine ambulante oder stationäre Behandlung des versicherten Hundes entstehen. Auch erstattet die Hundekrankenversicherung 80% der Kosten für eine notwendige Operation (inklusive Vor- und Nachbehandlungen), was eine extra Hunde-OP-Versicherung überflüssig macht. Pro Jahr besteht bei der Versicherung allerdings eine Leistungsgrenze von 5.000 Euro. Im Vergleich zu anderen Hundekrankenversicherungen fällt diese aber sehr hoch aus. (Die Allianz Hundekrankenversicherung erstattet maximal 4.000 Euro pro Jahr).

Zusätzlich sieht die Tierversicherung Leistungen für die Kastration bzw. Sterilisation, eine Kostenerstattung für Physiotherapie sowie ein Tagegeld wenn der Hundebesitzer stationär behandelt wird.

  • 80% Kostenerstattung für ambulante und stationäre Behandlungen
  • 80% Kostenerstattung für Operationen, Vor- und Nachbehandlungen
  • Maximale Kostenerstattung 5.000 Euro pro Jahr
  • Kastration eines weiblichen Hundes 300 Euro
  • Kastration eines männlichen Hundes 150 Euro
  • Kostenersatz für Physiotherapie nach Operationen 450 Euro
  • Gesundheitspauschale (Impfung, Wurmkuren, Gesundheits-Checkup etc.)

 

Selbstverständlich haben Hundebesitzer mit der Helvetia Hundekrankenversicherung die freie Wahl Ihres Tierarztes. Die Versicherung kann also keinen Tierarzt vorschreiben. Auch leistet die Hundekrankenversicherung maximal bis zum 2-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte, kurz GOT. Nur bei Behandlungen von Notdiensten erstattet die Helvetia Tierversicherung bis zum 3-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte.

Fahren Hundebesitzer mit Ihrem Hund in den Urlaub, so gilt der Krankenversicherungsschutz des Helvetia Komfort Schutzes bis maximal 4 Monate im Ausland. Innerhalb von Deutschland bleibt der Versicherungsschutz natürlich ohne Einschränkungen bestehen.

 

Voraussetzungen für den Abschluss der Helvetia Hundekrankenversicherung

Nicht alle Hunde können ohne weiteres mit der Helvetia Hundekrankenversicherung abgesichert werden. Beispielsweise verlangt die Versicherung für Kampfhunde eine bestandene Wesensprüfung, ohne diese erhalten Kampfhunde keinen Krankenversicherungsschutz. Zudem muss jeder versicherte Hund mindestens 2 Monate alt und bis zu seiner 12 Lebenswoche die Grundimmunisierung erfolgt sein. Jagd- und Arbeitshunde (Nachweis, hier gibt es auch spezielle Jagdhundekrankenversicherungen) können ab dem 5 Monat versichert werden. Ab einem Alter von 4 Jahren führt die Helvetia vor Aufnahme eine Gesundheitsprüfung durch.
Hunde ab einem Alter von 5 Jahren sind nicht mehr versicherbar.

 

 

Die Helvetia Petcare Tierkrankenversicherung bietet mit Ihrem Komfort Tarif eine sehr leistungsstarke Hundekrankenversicherung. Bedenken sollten Versicherte allerdings das Sie in jeden Fall eine Selbstbeteiligung über 20% des Rechnungsbetrags besitzen. Auch wenn der Tierarzt bei einer normalen Behandlung über dem 2-fachen Satz der GOT abrechnet, müssen Hundebesitzer den darüber liegenden Anteil selbst bezahlen. Ansonsten zahlt die Hundekrankenversicherung recht viele Leistungen. Alleine die jährliche maximale Erstattung von 5.000 Euro fällt sehr hoch aus (im Vergleich zu anderen Tarifen am Markt). Darüber hinaus erhalten Hundebesitzer noch eine Gesundheitsvorsorgepauschale und Zuschüsse für die Kastration bzw. Sterilisation. Diese Leistungen versichern Hundebesitzer für einen monatlichen Versicherungsbeitrag von 39,90 Euro – ein fairer Beitrag. Interessenten die für Ihren Hund eine Hundekrankenversicherung abschließen wollen, sollten sich unbedingt den Komfort Tarif er Helvetia Petcare Tierkrankenversicherung ansehen.

 

 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert