Großer Steuervorteil durch Absetzen von Handwerkerrechnungen

Private Haushalte können sich ab diesem Jahr über einen größeren Steuervorteil mit Hilfe der Absetzung von Handwerkerrechnungen verschaffen. Nicht weniger als 1200 Euro können für das Jahr 2009 steuerlich geltend gemacht werden. Damit auch alle Handwerkerrechnungen von dem Finanzamt akzeptiert werden, sollten Steuerzahler allerdings aufpassen und einige Punkte beachten.

 

Handwerkerrechnung nicht Bar bezahlen

Auch wenn es in der Praxis häufig eher unüblich ist, sollten die Handwerkerrechnung nicht Bar bezahlt werden. Denn das Finanzamt akzeptiert die Rechnung nur wenn diese nachweislich bei dem Handwerksbetrieb auf dem Konto eingegangen ist. Das bedeutet die Rechnung sollte überwiesen oder per Direkteinzahlung, beglichen werden. (Das entschied der Bundesfinanzhof mit seiner Entscheidung am 20. November 2008, Ak. VI R 14/08.) Personen welche die Rechnung bezahlen, müssen zudem die Handwerkerrechnungen und den Überweisungsnachweis bzw. Einzahlungsnachweis aufbewahren und bei Ihrer Einkommenssteuererklärung beilegen. Insgesamt muss die Rechnung mindestens 2 Jahre aufbewahrt werden.

 

 

Detaillierte Handwerkerrechnung notwendig

Neben der Überweisung des Rechnungsbetrags müssen Steuerzahler noch auf die Rechnung selbst achten. Diese wird erst dann von dem Finanzamt akzeptiert, wenn diese eine detaillierte Aufstellung der Anfahrts-, Arbeits-, Material- und Lohnkosten ausweist. Sollten die Handwerker die Rechnung nicht entsprechend mit den einzelnen Punkten ausweisen, empfiehlt es sich als Kunde so schnell wie Möglich eine korrigierte Rechnung zu verlangen. Diese detaillierte Aufschlüsselung des Rechnungsbetrags, benötigt das Finanzamt, da nicht alle Kosten der Rechnung absetzbar sind. So werden nur die Anfahrts- und Arbeitskosten der Handwerkerrechnung steuerlich berücksichtigt.

Die Absetzung der Handwerkerrechnung lohnt sich für Privatpersonen besonders. Denn die Summe welche abgesetzt werden kann, vermindert nicht das zu versteuernde Einkommen. Der Betrag wird direkt von den zu zahlenden Steuern abgezogen. Mit anderen Worten, jeder absetzbare Euro vermindert direkt die Steuern.

 

 

 

 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert