Versicherungsseite » Genussrechte oder Genussscheine von ethischen und ökologischen Unternehmen bei der Umweltbank

Genussrechte oder Genussscheine von ethischen und ökologischen Unternehmen bei der Umweltbank

Der Bereich der Geldanlage ist sehr umfassend und bietet eine Fülle an unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten.

Der Bereich der Geldanlage ist sehr umfassend und bietet eine Fülle an unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten. Soll die Investition nicht bei einer Bank mit sicheren, aber mageren Zinsen erfolgen sondern direkt in die Wirtschaft, nutzen die meisten Anleger Aktien oder Fonds. Es gibt allerdings auch noch eine weitere Anlage um direkt in ein Unternehmen zu investieren ohne dessen Aktien kaufen zu müssen – und zwar mit Hilfe eines Genussrechts.
Bei einem Genussrecht handelt es sich im Grunde um ein Recht auf eine Beteiligung des erwirtschafteten Gewinnes von dem Unternehmen, für welches ein Genussrecht erworben wurde. Daher ähnelt das Genussrecht der Dividende bei einer Aktie. Wie hoch also die Rendite bei einem Genussrecht ausfällt ist davon abhängig, welchen Gewinn das Unternehmen erwirtschaftet. Anleger die sich für ein Genussrecht interessieren und dieses zur Anlage nutzen möchten, erwerben einen Genussschein von dem favorisierten Unternehmen. Genussscheine können nur von Aktienunternehmen ausgestellt werden. Es gibt allerdings mittlerweile eine Reihe von Aktienunternehmen die solche Genussscheine zum Erwerb anbieten. Zu diesen Unternehmen gehören auch eine Reihe von ökologisch und nachhaltig arbeitenden Unternehmen. Solche ethischen oder ökologischen Genussscheine erhalten Interessenten zum Beispiel bei der Noa Bank oder der Umweltbank.

 

Ökologische und ethische Genussscheine

Interessieren sich Anleger für die Investition in ökologisch und nachhaltig arbeitende Unternehmen, so kann dies auch mit Hilfe von entsprechenden Genussscheinen erfolgen. Beispielsweise können Interessenten Scheine direkt von entsprechenden Unternehmen erwerben. Hierzu gehört unter anderem die Noa Bank. Als Citizien Partner kaufen Kunden der Noa Bank ein entsprechendes Genussrecht und fördern damit, die Arbeit der Noa Bank.

Über die Umweltbank können Kunden zum Beispiel Genussscheine von der Bank selbst kaufen oder in Projekt Genussscheine investieren. Bei den Projekt Genußscheinen stehen Unternehmen zur Auswahl, die in den Bereich Solaranlagen, Windkrafträder, Biomasseheizkraftwerken und Offshore tätig sind.

 

Die Genussscheine der Umweltbank Projekte konnten in den vergangenen Jahren durchaus gute Rendite erwirtschaften. So zahlten die Unternehmen Ihren Kunden teilweise Renditen von 5 bis 8% aus. Eine vergleichsweise hohe Rendite im Vergleich zu vielen Bankprodukten.

 

 

Insgesamt sind die Genussscheine schon eine interessante Geldanlage. Kunden investieren direkt in Unternehmen und können so von positiven Bilanzen des Unternehmens profitieren. Auch konnten viele Unternehmen welche Genussscheine ausgestellt haben, gute Renditen auszahlen. Allerdings sollten Anleger bedenken, dass die Rechte auf Zinsen im Falle einer Insolvenz des Unternehmens nachrangig sind. Sollte das Unternehmen also insolvent gehen, werden erstmal die Forderungen der anderen Gläubiger befriedigt und nicht die Investoren der Genussscheine. Daher besitzen auch Genussscheine das Risiko eines Totalverlust und natürlich das Risiko, dass das Unternehmen keine positive Bilanz ausweisen kann. Dies sollten Investoren bei den Genussscheinen auf jeden Fall beachten.