DEVK Reparaturkostenversicherung BestGarantie Auto zahlt teilweise notwendige Autoreparaturen

Mittlerweile bietet der Versicherungsmarkt eine Vielzahl an Policen und Möglichkeiten, vieles zu versichern. Gerade im Bereich des Auto lassen sich viele finanzielle Risiken absichern. Die gesetzliche vorgeschriebene Kfz Haftpflichtversicherung schützt Versicherungsnehmer vor Schadenersatzforderungen, wenn Sie einer Dritten Person einen Schaden zufügen. Mit einer Kaskoversicherung (Teilkasko oder Vollkaskoversicherung) versichern Autofahrer mögliche Schäden die am eigenen Auto passieren können. Während diese bekannten Autoversicherungen schon die meisten finanziellen Risiken eines Autos absichern, gibt es eigentlich nur noch ein finanzielles Risiko bei einem Auto welches sich nicht fest kalkulieren lässt: Reparaturen.

Natürlich kann man mit seinem Auto Glück haben und es werden so gut wie nie oder nur besonders selten Reparaturen notwendig. Leider ist dies nicht immer der Fall und manche Autos bedürfen regelmäßig Reparaturen. Und eine Autoreparatur kann durchaus mehrere Hundert Euro kosten und sorgt so möglicherweise für eine Lücke in der Haushaltskasse. Gegen die Kosten von einer Autoreparatur können sich Autohalter mit einer so genannten Reparaturkostenversicherung absichern. Eine solche Reparaturkostenversicherung bietet zum Beispiel die DEVK mit Ihrem „BestGarantie Auto“ Produkt an. www.devk.de/lp/reparaturkosten/index.jsp

 

DEVK BestGarantie Auto Reparaturkostenversicherung

In Zusammenarbeit mit der German Assistance GmbH bietet die DEVK eine Versicherung, für die Kosten einer notwendigen Autoreparatur an. Versichert sind eine ganze Reihe von Reparaturen welche die serienmäßigen mechanischen und elektronischen Bauteile betreffen. Dadurch sind in der Regel viele der besonders kosten intensiven Reparaturen bereits abgesichert, wie zum Beispiel am Motor oder an der elektrischen Anlage des versicherten Autos. Nicht im Versicherungsschutz der DEVK Reparaturkostenversicherung enthalten, sind natürlich typische Verschleißteile und Teile welche laut Hersteller, regelmäßig gewechselt werden sollten (hierzu gehören beispielsweise Scheibenwischer, Scheibenwischergummis oder Bremsbeläge).  Ebenfalls nicht im Versicherungsschutz enthalten sind, Bauteile für alternative Betriebsstoffe (z.B. Gas), Autos mit eintragsungspflichtigem Tuning und Autos welche mit denen gewerblich Personen transportiert werden.

 

Leistungen der BestGarantie Auto Versicherung

Wird eine Reparatur wegen eines versicherten Bauteils notwendig, übernimmt die BestGarantie Auto Versicherung der DEVK die Kosten für den Arbeitslohn und das Material. Pro Jahr ist die Leistung allerdings auf 7.000 Euro begrenzt. Auch müssen Versicherungsnehmer einen Selbstbehalt von 150 Euro pro Reparatur akzeptieren. Dadurch fallen kleinere Reparaturen schon mal aus dem Versicherungsschutz der DEVK Reparaturkostenversicherung.

Der Versicherungsschutz der DEVK BestGarantie Auto umfasst nicht alle Autos. So sind nur Auto versicherbar welche nicht älter als 10 Jahre sind. Dafür spielen im Gegenzug die gelaufenen Kilometer des Fahrzeugs keine Rolle.

Die Versicherungsprämie für die DEVK Reparaturkostenversicherung richtet sich nach der PS Leistung des Autos. Bis zur einer PS Anzahl von 105 bezahlen Versicherungsnehmer eine Jahresprämie von 197 Euro. Zwischen 105 und 150 PS wird eine Prämie von 237 Euro fällig und ab 150 PS und mehr, zahlen Kunden 297 Euro.

 

 

Eine Autoreparatur kann teilweise wirklich teuer werden. Gut für Kunden welche in diesen Fällen eine Reparaturkostenversicherung abgeschlossen haben. Die Repraturkostenversicherung der DEVK und German Assistance AG beinhaltet schon gute Leistungen. Leider gibt es einige störende Kriterien. So fallen auf Grund des Selbstbehalt von 150 Euro, kleinere Reparaturen schon mal aus dem Versicherungsschutz weil Kunden diese trotz Versicherung selbst bezahlen müssen. Erst bei richtigen teuren Reparaturen greift dann der Versicherungsschutz des BestGarantie Auto Produkts. Versicherungsnehmer sollten auch noch bedenken dass die Reparaturkostenversicherung nur Schäden bis maximal 7.000 Euro pro Jahr reguliert. Es gibt also schon einen eingeschränkten Schutz. Dafür besitzt dieses Angebot keine Einschränkung bei den gelaufenden Kilometer des Autos und es sind alle Fahrzeuge bis 10 Jahre versicherbar. Wird dann wirklich einmal eine teure Reparatur an einem versicherten Auto notwendig, übernimmt diese dann die Versicherung. Dieses Produkt kann sich lohnen, muss es aber nicht.

Weitere und ausführliche Informationen finden alle Interessierten auf der Internetseite der DEVK:
www.devk.de/lp/reparaturkosten/index.jsp

 

 

 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert