Versicherungsseite » Der Krankenhaus Schutzbrief der Hallesche Privaten Krankenversicherung

Der Krankenhaus Schutzbrief der Hallesche Privaten Krankenversicherung

Das der Leistungsumfang der Gesetzlichen Krankenversicherung immer mehr sinkt, dürften durchaus die meisten Versicherten schon mitbekommen haben.

Das der Leistungsumfang der Gesetzlichen Krankenversicherung immer mehr sinkt, dürften durchaus die meisten Versicherten schon mitbekommen haben. So bezahlt die Gesetzliche Krankenkassen nur noch das, was absolut notwendig ist. Diese Mindestversorgung merken Versicherten besonders schnell im Krankenhaus. In der Regel ist ein Krankenhausaufenthalt mit einer schweren Erkrankung verbunden. Ein Umstand bei denen Versicherte auf eine best-mögliche medizinische Versorgung vertrauen möchten. Auch möglichst viel Ruhe trägt im Krankenhaus zu einer schnellen Genesung bei. Doch die Gesetzliche Krankenversicherung kann dies zum Teil nicht mehr leisten. Immer seltener sehen GKV Patienten einen Arzt oder müssen Ihre Krankheit in einem Mehrzimmerbett ausheilen. Damit gerade der Aufenthalt in einem Krankenhaus nicht so unangenehm verläuft, können Versicherte eine Private Zusatzversicherung abschließen. Wie zum Beispiel den Krankenhaus Schutzbrief der Halleschen Krankenversicherung.

 

Krankenhaus Schutzbrief der Halleschen Krankenversicherung

Mit dem Krankenhaus Schutzbrief erhalten Versicherungsnehmer deutlich mehr und bessere Leistungen bei einem Aufenthalt in einem Krankenhaus. So bietet diese Private Zusatzversicherung eine Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer. Außerdem beinhaltet der Versicherungsschutz die Chefarztbehandlung sowie die Aufnahme- und Abschlussuntersuchung als Privatpatient.
Ein weitere hochwertige Versicherungsleistung des Krankenhaus Schutzbriefes, besteht in der freien Krankenhauswahl. Eigentlich erlaubt die Gesetzliche Krankenversicherung nicht die Auswahl des Krankenhauses und sieht die Behandlung in einem nächst gelegenen Krankenhaus vor. Doch dieses muss nicht immer das Beste sein. Dank dem Halleschen Krankenhaus Schutzbrief können sich Versicherte auch Ihr Krankenhaus auswählen, in welchem Sie sich behandeln lassen.
Auch bezahlt der Krankenhaus Schutzbrief das so genannte Rooming In. Werden versicherte Personen die das 8. Lebensjahr noch nicht vollendet haben in ein Krankenhaus eingewiesen, übernimmt der Schutzbrief die zusätzlichen Kosten für die Unterbringung einer erwachsenen Begleitperson.

 

 

 

Der Krankenhaus Schutzbrief der Halleschen Krankenversicherung bietet einen guten Leistungsumfang. Ein- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung und freie Krankenhauswahl bieten einen guten Schutz, wenn einmal ein Besuch in einem Krankenhaus notwendig wird. Gerade wenn Versicherte sich länger in einem Krankenhaus aufhalten, werden Sie die Vorzüge eines „Privatpatienten“ schnell zu schätzen wissen. Mit dem Krankenhaus Schutzbrief bekommen auch Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung in den Genuss der Leistungen für Privatpatienten.