Arztrechnungen mit Onlineprogramm der Privaten Krankenversicherer prüfen

Versicherte einer Privaten Krankenversicherung erhalten von Ihrem Arzt eine Abrechnung für geleistete Behandlungen. Diese müssen Privatpatienten vorerst selbst bezahlen und können diese dann an Ihre Private Krankenvollversicherung einreichen (oder auch nicht, um beispielsweise einen Leistungsfreiheitsrabatt oder eine Beitragsrückerstattung zu erhalten). Doch auch die Arztrechnung kann fehlerhaft sein und von den Privatpatienten zu viel Geld einfordern. Ein Widerruf der Arztrechnung sollte aber vor der Bezahlung der Rechnung erfolgen. Damit sich Patienten gegebenenfalls wehren können sollten die Arztrechnungen immer überprüft werden.

 

Kostenlose Onlineprüfung der Arztrechnung beim GDV

Eine Arztrechnung beinhaltet immer eine genaue Aufstellung welche Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet wurden. Dazu weist die Arztrechnung die GOÄ Nummer und eine kurze Leistungsbeschreibung aus. Mit Hilfe der GOÄ Nummer können Privatpatienten überprüfen, ob von dem Arzt eine korrekte Abrechnung erfolgte. Doch dafür wird immer eine aktuelle GOÄ von dem jeweiligen Leistungsdatum benötigt. Das dies nicht jeder Versicherter einer Privatpatient zur Hand hat, dürfte wohl nahe liegen. Es gibt aber eine schnelle, unkomplizierte und kostenlose Möglichkeit eine erhaltene Arztrechnung auf Richtigkeit zu überprüfen.

 

Der Verband der privaten Krankenversicherung e.V. bietet auf seinem Informationsportal für Privatpatienten www.derprivatpatient.de eine Möglichkeit, Arztrechnungen Online zu überprüfen. In das Programm werden einfach das Rechnungsdatum, die Behandlungsart und die Art des behandelnden Arztes sowie alle relevanten Informationen (Leistungsdatum, GÖÄ Nummer, Anzahl, Faktor, Endbetrag) aus der Rechnung angegeben. Dann erfolgt von dem Programm ein Abgleich mit dem zum Leistungsdatum gültigen GÖÄ und weist auf mögliche Unstimmigkeiten hin.

 

Für Privatpatienten stellt dieses Prüfprogramm eine einfache Möglichkeit dar, die Rechnungen Ihres Arztes zu überprüfen und gegebenenfalls auf eine fehlerhafte Berechnung zu reagieren. Bei Unstimmigkeiten sollten Patienten Ihren Arzt ansprechen und diesen auffordern, die Rechnung zu überarbeiten. Sollte sich der Arzt weigern die Rechnung bei Fehlern nachzubessern, können Privatpatienten die Rechnung bei Ihrer Privaten Krankenversicherung einreichen. Diese prüft dieses nochmals und lässt diese von Experten bewerten. Sollte sich der Verdacht einer fehlerhaften Abrechnung erhärten kontaktiert die Versicherung dann den Arzt und versucht den Verhalt zu klären.

 

Hier finden Sie das Online Prüfprogramm

 

 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert