Axa Private Krankenversicherung mit dem Vital N Krankheitskostenvolltarif mit guten Leistungen

Die Gesundheit der meisten Menschen in Deutschland wird über die Gesetzliche Krankenversicherung abgesichert.

Private Krankenversicherung prüfen im November Beitragserhöhungen

Viele Privat Krankenversicherte können sich in den kommenden Wochen mehr oder weniger über die Post Ihrer Privaten Krankenversicherung freuen. Denn die Krankenversicherungsunternehmen prüfen gerade im November die Beiträge zu Ihren Tarifen. Unter Umständen drohen vielen Versicherten eine Erhöhung Ihrer Beiträge.

Schnellerer Wechsel von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung

Die neue Koalition plant die Möglichkeit zu einem schnelleren Wechsel aus der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Dazu soll die Wartezeit deutlich verkürzt werden und so den Versicherten ein schnellerer Wechsel ermöglicht werden. Die neuen Wartezeiten werden voraussichtlich ab 2011 in Kraft treten.

 

 

Diese Gebühren übernehmen Private Krankenversicherungen von Arztrechnungen

Die Abrechnung der Privaten Krankenversicherungen erfolgen nach einem ganz unterschiedlichen Konzept, als dies in der Gesetzlichen Krankenversicherung der Fall ist. Während die Ärzte bei der Gesetzlichen Krankenversicherung Ihr Honorar direkt mit der Krankenkasse abrechnen, erfolgt die Abrechnung der Privaten Krankenversicherung nach dem Prinzip der Kostenerstattung. Das bedeutet Privat Versicherte Personen bezahlen das Arzthonorar erstmal selbst. Dafür erhalten die Versicherten nach der Behandlung einen Beleg von dem behandelnden Arzt.

Bundesgerichtshof bestätigt gesetzlich vorgeschriebenen Basistarif

Die deutsche Bundesregierung hat seit Januar 2009 die Privaten Krankenversicherer per Gesetz dazu verpflichtet, einen Standarttarif anzubieten, in dem jeder Antragssteller angenommen werden muss. Gleichzeitig sollte es den Versicherten der Privaten Krankenversicherung möglich sein, Ihre Altersrückstellungen in den Verträgen, zu einem anderen Privaten Krankenversicherer mitzunehmen. Auch bei dem Beitrag zu diesem Tarif der Privaten Krankenversicherung, hat der Gesetzgeber eine Deckelung eingeführt.

Ärztliches Attest über stationäre Behandlung für Krankenversicherung nicht bindend

Eine außergewöhnliche Entscheidung für alle Privat Krankenversicherten: ein ärztliches Attest über eine stationäre Behandlung verpflichtet eine Private Krankenversicherung nicht automatisch zu leisten. Das entschied jetzt das Oberlandesgericht Koblenz (Az. 10 U 959/08).

 

Arztrechnungen mit Onlineprogramm der Privaten Krankenversicherer prüfen

Versicherte einer Privaten Krankenversicherung erhalten von Ihrem Arzt eine Abrechnung für geleistete Behandlungen. Diese müssen Privatpatienten vorerst selbst bezahlen und können diese dann an Ihre Private Krankenvollversicherung einreichen (oder auch nicht, um beispielsweise einen Leistungsfreiheitsrabatt oder eine Beitragsrückerstattung zu erhalten). Doch auch die Arztrechnung kann fehlerhaft sein und von den Privatpatienten zu viel Geld einfordern. Ein Widerruf der Arztrechnung sollte aber vor der Bezahlung der Rechnung erfolgen.

Immer offenen Hilfsmittelkatalog bei der Privaten Krankenversicherung wählen

Sie können eine Private Krankenversicherung abschließen? Herzlich glückwunsch. Damit gehören Sie zu den wenigen 9 Millionen Menschen in Deutschland, die nicht dazu verpflichtet sind, Ihre Gesundheit in der Gesetzlichen Krankenversicherung abzusichern. So besteht die Möglichkeit einen wirklich umfassenden Krankenversicherungsschutz zu erhalten. Denn eine Private Krankenversicherung kann Ihnen umfangreiche Leistungen anbieten. Doch dafür benötigen Sie die „Richtige“ Private Krankenversicherung.

 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert