HEK Krankenkasse erstattet Ihren Versicherten rückwirkend die Praxisgebühr vom Zahnarztbesuch

Seit dem Jahr 2004 müssen Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung bei einem Arztbesuch die Praxisgebühr bezahlen. Mit diesen zusätzlichen Einnahmen sollten die Krankenkassen entlastet werden um die laufenden Kosten welche die Versicherten verursachen, weiterhin bezahlen zu können. Auch sollte die Praxisgebühr für unnötige Arztbesuche abschreckend wirken, so dass sich Ärzte verstärkt auf wirklich kranke Versicherte konzentrieren können.

Mitunter kann aber genau diese Praxisgebühr sich durchaus im Portemonnaie der Versicherten bemerkbar machen. Im ungünstigsten Fall zahlen Versicherte immerhin bis zu 30 Euro im Quartal. Dies begründet sich in der Zahlung der Gebühr für einen Arztbesuch je nach Fachbereich. Diese lassen sich grob in niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Notdienste unterteilen. Das führt dazu, dass Versicherte die 10 Euro Praxisgebühr beim Zahnarzt bezahlen müssen, obwohl Sie diese bereits beim Hausarzt bezahlt haben. Müssen Versicherte in mehreren Quartalen zum Arzt gehen, summiert sich diese Gebühr durchaus auf über 100 Euro im Jahr. Genau diese Praxisgebühr schafft die Hanseatische Krankenkasse (kurz HEK) nun für Ihre Versicherten ab – zumindest bei einem Zahnarztbesuch.

 

HEK erstattet Versicherten die Praxisgebühr beim Zahnarztbesuch

Rückerstattung Praxisgebühr ZahnarztAuf Grund der soliden wirtschaftlichen Situation der Hanseatischen Krankenkasse, hat sich diese nun entschieden, den Versicherten die Praxisgebühr beim Zahnarzt zurück zu zahlen. Da aber der Gesetzgeber vorschreibt dass Versicherte die Gebühr bezahlen müssen, gehen Versicherte beim Zahnarzt zunächst in Vorleistung. Danach können Sie die Originalbelege der Zahnarztpraxisgebühr und eine Kopie des HEK Zahn-Bonusheftes (Nachweis der Zahnvorsorge) an die HEK einsenden. Daraufhin erhalten Versicherte die Kosten für die Praxisgebühr erstattet.

Im Übrigen hat sich Hanseatische Krankenkasse entschieden die Gebühr für das Jahr 2012 rückwirkend zu erstatten. Haben HEK Versicherte in diesem Jahr schon einmal die Praxisgebühr beim Zahnarzt bezahlt, so können Sie auch diese erstatten lassen.

 

 

HEK stößt die Debatte um Abschaffung der Praxisgebühr an

Mit der Abschaffung bzw. Rückerstattung der Praxisgebühr beim Zahnarzt, befeuert die Hanseatische Krankenkasse die Debatte um die Abschaffung der Praxisgebühr. Diese steht bereits seit längerer Zeit in der Kritik, da diese nicht den bisher gewünschten Effekt erzielen konnte. Schließlich sollte die Praxisgebühr unnötige Arztbesuche verhindern. Stattdessen gehen viele Versicherte auf Grund der 10 Euro Gebühr nicht mehr zu Arzt, weshalb einige Krankheiten nicht früh genug erkannt wurden. Dies führt zu teuren und noch aufwendigeren Behandlungen im Nachhinein. Kein finanzieller Vorteil für die Versichertengemeinschaft. Doch auf das Geld der Praxisgebühr konnten die Krankenkassen bisher nicht verzichten, immerhin lieferte diese etwa 2 Milliarden Euro im Jahr an Einnahmen. Nun wo die Kassen aber Überschüsse besitzen, sollte die Praxisgebühr zumindest überprüft werden – was auch die HEK von der Politik fordert.
 

 


 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert