Hanseatische Krankenkasse plant Prämienausschüttung von 75 Euro

Erst vor wenigen Tagen hat die Techniker Krankenkasse mit der Mitteilung auf sich aufmerksam gemacht, dass Sie plant an Ihre Versicherten eine einmalige Prämie zwischen 60 und 120 Euro auszuzahlen. Damit reagiert die Kasse auf die gute finanzielle Situation und folgt der Aufforderung des Bundesversicherungsamts sowie Gesundheitsminister Daniel Bahr. Natürlich nur, sofern der Verwaltungsrat der Auszahlung in einer Sondersitzung im Oktober zustimmt. Nun folgt eine weitere Krankenkasse mit der Mitteilung an die Öffentlichkeit. So überlegt auch die Hanseatische Krankenkasse ob Sie Ihren Versicherten eine Prämie auszahlen soll.

 

HEK plant Prämienauszahlung von 75 Euro an Versicherte

HEK Prämienauszahlung an VersicherteLaut der offiziellen Mitteilung der Hamburger Krankenkasse möchte die Kasse Ihre gute finanzielle Situation nutzen und Überschüsse an Ihre Versicherten auszahlen. Geplant ist eine Auszahlung von 75 Euro an jeden Versicherten welcher selbst einen Beitrag entrichtet. Damit entfällt die Prämienausschüttung für alle Familienversicherten.

Die Ausschüttung ist aktuell für 2013 vorgesehen und soll für alle Mitglieder die bis zum Stichtag 1. Mai 2013 Mitglied sind gelten. So könnten auch Versicherte von der Ausschüttung profitieren die erst im April 2012 zu der Kasse wechseln. Ob sich jedoch die Versicherten der HEK über die 75 Euro Auszahlung freuen können, bleibt noch abzuwarten. Erst muss der Verwaltungsrat in einer Sitzung im Oktober 2012 der Prämienauszahlung zustimmen (ähnlich der Techniker Krankenkasse).

 

 

Hanseatische Krankenkasse mit vielen weiteren Leistungen

Die Gesetzliche Krankenkasse aus Hamburg ist im Hinblick auf zusätzliche Leistungen für Versicherte, kein unbeschriebenes Blatt. Bereits in der Vergangenheit hat die HEK immer wieder mit attraktiven Zusatzleistungen auf sich aufmerksam machen können. Zuletzt erstattet die Kasse Ihren Versicherten die Praxisgebühr welche Sie beim Zahnarztbesuch bezahlen müssen. Seit August 2012 hat die HEK ein „Baby-Geld“ eingeführt. Nehmen Mütter an allen Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft sowie an einer Schwangerschaftsgymnastik teil, so zahlt die Krankenkasse einen einmaligen Geldbonus von 200 Euro. Eine interessante Extraleistung.

 

Da die Hanseatische Krankenkasse in der Vergangenheit bereits mit anderen Extraleistungen (Rückerstattung Zahnarzt Praxisgebühr, Baby-Geld) zu überzeugen wusste und Ihre finanzielle Kraft bzw. Wirtschaftlichkeit bewies, kann Sie sich mit der Prämienausschüttung wieder glanzvoll präsentieren. Immerhin können sich Versicherte die einen eigenen Beitrag zahlen, so über eine Rückzahlung von 75 Euro freuen. Geld welches sich dann im Frühjahr oder Sommer 2013 gut für viele Sachen verwenden lässt. Selbst wenn der Verwaltungsrat die Ausschüttung ablehnt, kann es sich für Wechsel-Interessenten eine Überlegung Wert sein zur Hanseatischen Krankenkasse zu wechseln. Wie bereits beschrieben, hat diese Krankenkasse auch noch andere gute Zusatzleistungen und kann sich mit diesen schon von anderen Kassen abheben.
 

 


 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert