Bei diesen Krankenkassen bezahlen Versicherte 2011 keinen Zusatzbeitrag

Seit der Einführung des Gesundheitsfonds erhalten die Gesetzlichen Krankenkassen von einer zentralen Stelle ein bestimmtes Budget zur Verfügung. Mit diesem Budget des Gesundheitsfonds muss dann jede Krankenkasse arbeiten und wirtschaften. Leider reicht das Budget für einige der Gesetzlichen Krankenkassen nicht aus, weshalb einige Kassen im Jahr 2010 erstmalig einen Zusatzbeitrag von Ihren Versicherten erhoben. So mussten einige Versicherten im Jahr 2010 einen monatlichen Zusatzbeitrag von 8 Euro bezahlen (Pauschale). Lediglich bei 2 Kassen erfolgte eine Einkommensprüfung der Versicherten, weshalb diese sogar noch mehr an Zusatzbeitrag erheben durften. 

Der Zusatzbeitrag ist für Versicherte eine ärgerliche Situation. Denn mit dem Gesundheitsfonds wurde auch ein allgemein gültiger Beitragssatz eingeführt. Seit dem hat sich für viele Versicherte der Beitrag für die Gesetzliche Krankenversicherung erhöht. Gleichzeitig müssen die Versicherten aber immer mehr Selbstbeteiligungen (Medikamente, Hilfsmittel, stationäre Aufenthalt) akzeptieren und seit Jahren sinkende Leistungen hinnehmen. Dann kommt noch der Zusatzbeitrag.

Mit der Gesundheitsreform im Jahr 2011 wird es noch ein wenig schlimmer. Der Beitragssatz wurde erhöht (auf 15,5%) und gleichzeitig dürfen die Gesetzlichen Krankenkassen nun unbegrenzt einen Zusatzbeitrag von Ihren Versicherten verlangen. Doch Versicherte brauchen den Zusatzbeitrag nicht mehr hinnehmen. Mit Erhebung des Zusatzbeitrags haben Versicherte automatisch ein Sonderkündigungsrecht (dies gilt mittlerweile auch bei einem Wahltarif) und können zu einer Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag wechseln. http://www.krankenkassenportal.de

 

Krankenkassen die garantiert keinen Zusatzbeitrag in 2011 verlangen

Mittlerweile haben 10 der Gesetzlichen Krankenkassen angekündigt in jeden Fall einen Zusatzbeitrag von Ihren Versicherten zu verlangen. Hierzu gehören neben kleineren Betriebskrankenkassen, auch die bekannte und große DAK Krankenkasse, Deutsche BKK und KKH Allianz. Versicherte dieser Kassen müssen auch in 2011 einen Zusatzbeitrag bezahlen. Viele weitere Kassen verlangen zwar noch keinen Zusatzbeitrag in dem aktuellen Jahr, allerdings lassen Sie es noch offen ob eventuell zur Mitte des Jahres ein solcher zusätzlicher Beitrag notwendig ist.

Es gibt aber schon über 50 der Gesetzlichen Krankenkassen welche garantiert im Jahr 2011 keinen Zusatzbeitrag von Ihren Versicherten verlangen. Hierzu gehören zum Beispiel:

 

 

Versicherte deren Krankenkasse einen Zusatzbeitrag einfordern, empfiehlt sich die Nutzung Ihres Sonderkündigungsrechts und zu einer Krankenkasse zu wechseln die keinen zusätzlichen Beitrag fordert.

 

Krankenkassenwechsel bietet weitere Vorteile

Ein Krankenkassenwechsel kostet Versicherte nichts. Auch gibt es keine Nachteile bezüglich des Krankenversicherungsschutzes. Im Gegenteil, bei einem Wechsel der Kassen können Versicherte auf die Leistungen der unterschiedlichen Kassen achten. Durch einen gezielten Wechsel erhalten Versicherte so zum Beispiel deutlich höhere Erstattungen für Präventionskurse bzw. Gesundheitskurse, einen Zuschuss für Gesundheitsreisen, eine homöopathische Behandlung bei einem Arzt oder einen attraktiven Geldbonus für gesundheitsbewusstes Leben.

 

Wechsel der Krankenkasse durchaus zu empfehlen

Sollte die eigene Krankenkasse einen Zusatzbeitrag verlangen, empfiehlt es sich für Versicherte hier durchaus zu wechseln. Immerhin können Sie so schon mindestens 96 Euro im Jahr sparen. Eventuell sparen Versicherte aber noch mehr Geld. Denn wenn eine Krankenkasse schlecht wirtschaftet, kann diese seit diesem Jahr einen unbegrenzten Zusatzbeitrag verlangen. Sollte die aktuelle Krankenkasse jetzt schon einen Zusatzbeitrag verlangen, kann die finanzielle Situation schon angeschlagen sein.

Hinzu kommt noch der Vorteil, dass ein Krankenkassenwechsel attraktive Mehrleistungen bieten kann. In einigen Bereichen unterscheiden sich die Leistungen der Kassen voneinander. So können Versicherte vielleicht höhere Zuschüsse für Gesundheitskurse (auch ein Yoga Kurs z.B.) erhalten. Gute Krankenkasse bezahlen zum Beispiel 300 Euro für Gesundheitskurse im Jahr!

 

 

Versicherte die sich für einen Wechsel Ihrer Krankenkasse interessieren, empfiehlt sich der Service von Krankenkassenprotal.de. Dieses Krankenkassenportal hat für Interessenten eine Vorauswahl von guten Kassen ohne Zusatzbeitrag und attraktiven Mehrleistungen durchgeführt. Zudem werden Versicherte von diesem Portal bei einem Wechsel Ihrer Krankenkasse begleitet, so dass Interessenten dies nicht alleine machen müssen. Mehr Informationen bietet die Internetseite. Zudem können sich interessierte Versicherte ein unverbindliches und kostenloses Informationsmaterial über einen möglichen Krankenkassenwechsel anfordern. http://www.krankenkassenportal.de

 

 


 

Top

 Einen Augenblick Bitte Seite wird aktualisiert